Die meisten meiner Arbeiten sind ausschliesslich mit verschiedenen Tonsorten gearbeitet, vorwiegend mit TOLAN Tonen, die eine breite Palette an Farben haben.

Auf Glasuren verzichte ich meistens. Wenn ich Farben verwende, so sind dies Unterglasurfarben, die auch beim Brennen matt bleiben.

Wenn es ein Objekt erfordert, scheue ich mich aber auch nicht, den keramischen Weg zu verlassen und zum Beispiel mit Dispersionsfarben zu arbeiten.

Gebrannten Ton mit Betonmischungen und Ton zu kombinieren, und somit neue Effekte und Strukturen zu erzielen, empfinde ich als eine Bereicherung und Erweiterung des keramischen Gedankens.

Mein Motto:

Grenzen werden irgendwann vom Material gesetzt, nicht aber im Kopf.

 roehrenvase 700